Zum Inhalt springen
Hundefreilauffläche Foto: Sandra Gödecke

19. April 2022: Antrag „Hundefreilauffläche“ zur Ratssitzung am 31.3.2022

Wie in unserem Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2021 versprochen, wollen wir uns um die Einrichtung einer „Hundefreilauffläche“ in Bleckede kümmern. Auf der letzten Ratssitzung hat Sandra Gödecke einen entsprechenden Antrag gestellt.

Der Antrag wurde von allen Fraktionen positiv aufgenommen. Jetzt muss es in die konkrete Planung gehen: Wo finden wir eine geeignete Fläche? Mit welchen Kosten muss die Verwaltung kalkulieren? Welche Regeln gelten auf der Freilauffläche?

Um auf diese Fragen Antworten zu finden, wurde der Antrag zunächst zur weiteren Beratung in den Fachausschuss „Bau- und Stadtentwicklung“ verwiesen. Anschließend soll dann über die Einstellung entsprechender Finanzmittel in den Haushalt entschieden werden.

Wir bleiben dran!




Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die SPD-Fraktion beantragt, eine Hundefreilauffläche in Bleckede zu errichten.

Damit würde ein langgehegter Wunsch vieler Hundehalter in Erfüllung gehen, die eine Möglichkeit suchen, ihren Hunden durch Herumtollen und freies Spielen soziale Kontakte zu anderen Hunden zu ermöglichen. Auch könnten Hundebesitzer mit ihren Tieren in geschütztem Rahmen Abrufübungen als wichtiger Teil der Hundeerziehung trainieren.

In Bleckede gibt es 868 Hundebesitzer mit 1036 Hunden. Zudem wird Bleckede immer mehr von Tagestouristen und Übernachtungsgästen besucht, die auch Hunde mit sich führen.

Da in Bleckede aufgrund der Lage im Biosphärenreservat in großen Teilen ein ganzjähriger Leinenzwang besteht, wäre es ein attraktives Angebot, wenn die Hunde sich auf einer Freilauffläche artgerecht bewegen könnten. Darüber hinaus würde ein solches Gelände unseres Erachtens zu einer höheren Akzeptanz der geltenden Bestimmungen auch in der Brut- und Setzzeit führen.

Damit die Einrichtung auch angenommen wird, sollte die Fläche für Einheimische und Touristen gut erreichbar sein. Hundefreilaufflächen in anderen Kommunen sind in der Regel von einem Zaun mit ein bis zwei Toren umgeben. Auf dem Gelände müssen klare Regeln eingehalten werden.

Die Verwaltung wird beauftragt, ein geeignetes Gelände und die Kosten für eine solche Anlage zu ermitteln. In den Haushaltsplan 2023 sollen dann entsprechende Mittel zur Realisierung eingestellt werden.

Vorherige Meldung: Unser Kandidat für die Landtagswahl am 9.10.2022

Alle Meldungen